TYROLIA AM BALL - unter diesem Titel berichtet Walter Fiala über diverse Veranstaltungen.

 

1. Klasse 3er Herren 2012/13 - 3. Runde, 24.11.2012, Plus

 

Die Bedingungen:        Der jetzt angebotene „einfache“ Hausshot der Verbandshalle lud zu hohen Ergebnissen ein – und die gab es, aber nicht durchgehend. Weil (Achtung - Floskel für das Phrasenschwein): man muss auch „hin treffen“. Nur Tempo bolzen und „anschieben“ ging gar nicht, aber das kennen wir ja alle und mussten wir alle schon schmerzvoll hinnehmen.  Offene Frames, die mit den Bahnenkonditionen so viel wie gar nichts zu tun haben, waren - wie immer bei solchen Verhältnissen - besonders schmerzhaft.

Unser Spiel:     Unser heutiges Team: Fiala-Bittner-Liftenegger. Wir spielten durch. Das Startspiel gegen unsere Zweier verlief wieder einmal nicht nach Wunsch. Auf den Bahnen 25/26 entstand ein offener Schlagabtausch – selbstverständlich ohne „Stallorder“ – und wir hatten mit 596 zu 638 das Nachsehen. Heini und ich kamen nicht recht in die Gänge. Martin kämpfte praktisch im Alleingang.

Das Team Bowling4You musste unseren Frust verdauen: mit ausgeglichen erzielten 695 : 605 waren wir auf 29/30 deutlich vorne. Auch gegen den Leader Etoile 1 auf 23/24 lief es wie geschmiert: auch 680 zu 614 war durchaus herzeigbar. Unser Tageshighlight gelang uns heute gegen Stadlau auf den Bahnen 27/28 (normal nicht unsere Lieblingsbahnen): 704 zu 635. Nicht übel – das dritte Topspiel in Serie. Ausgerechnet gegen Unistahl (heute mit einem ausgezeichnet disponierten Marco Pilecky in jedem Spiel eine Bank, weil auch seine Kollegen Topergebnisse beisteuerten) lief es so gar nicht nach Wunsch. 23/24 hatte uns diesmal abgeworfen: 587 zu 683. Schade, aber so schlecht ist 587 auch wieder nicht.

Gegen BSC Phönix auf 25/26 (637 zu 542) und Black Jack auf 29/30 (647 zu 572) hatten wir keine Probleme mehr.

 

ighlight

 

 

Unsere Ergebnisse im Detail:

TYROLIA 1

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5

Spiel 6

Spiel 7

Serie

Schnitt

Fiala

181

229

236

212

228

201

211

1498

214,000

Bittner

179

228

214

248

192

181

212

1454

207,714

Liftenegger

236

238

230

244

167

255

224

1594

227,714

Team-Ergebnis

596

695

680

704

587

637

647

4546

216,476

Gegner

Tyrolia2

B4You

Etoile1

Stadlau3

Unistahl2

Phönix

BJB2

 

 

Ergebnis Gegner

638

605

614

635

683

542

572

4289

 

Punkte

0

2

2

2

0

2

2

 

10 Punkte

 

TYROLIA 2

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5

Spiel 6

Spiel 7

Serie

Schnitt

Horak

205

142

193

220

196

255

175

1386

198,000

Langer

197

200

203

-

-

-

-

600

200,000

Kukla

236

173

188

217

200

223

235

1472

210,286

Schindler

-

-

-

166

194

245

209

814

203,500

Team-Ergebnis

638

515

584

603

590

723

619

4272

203,429

Gegner

Tyrolia1

Phönix

BJB2

Unistahl2

Stadlau3

B4You

Etoile1

 

 

Ergebnis Gegner

596

598

527

716

546

523

623

4103

 

 

2

0

2

0

2

2

0

 

8 Punkte

 

Die anderen und die Tagesbesten:      Bestes Team heute Unistahl 2 mit 4737 Pins (fast 226 Mannschaftsschnitt) und allen 14 Punkten. Dahinter wir mit 4546 und ebenso 10 Punkten wie Etoile mit gespielten 4436 Pins. 8 Punkte für unsere zweite Mannschaft mit 4272 Pins. Ebenfalls 8 Punkte für BSC Phönix mit 4194 Pins. Black Jack erreichte mit 4125 Pins 4 Punkte und das Team Bowling4You mit exakt gleichem Pin-Ergebnis nur 2 Punkte. Heute weit abgeschlagen Stadlau ohne Punkte mit nur 3951 Pins.

Die besten Spieler: überragend der junge Power-Bowler Marco Pilecky mit 1699 Pins (242,7 Schnitt – 300 im 3. Spiel, 265 im 5. und 258 im 6.), dahinter Martin Liftenegger mit ebenfalls hervorragenden 1594 Pins (255/6.) vor dem Dominator der ersten beiden Runden, Daniel Hahn, mit 1543. Es folgten: Roman Fürbacher 1521, Walter Gonaus 1517 (265/4.), Walter Fiala 1498, Mario Miladinovic 1495, Johann Riegler 1480, Robert Kukla 1472, Heini Bittner 1454, Günter Weiss 1431 und Daniel Repolles 1413.

Höchste Team-Ergebnisse:  Tyrolia 2 mit 723 im 6. Spiel,  Unistahl 2 mit 716 im 4. und Tyrolia 1 mit 704 ebenfalls im 4.

 

Die Tabelle nach Runde 3:                   1.(3) Unistahl 2              32 Punkte / 13408 Pins

2.(1) Etoile 1                30 / 13229

3.(2) Tyrolia 1               29 / 12883

4.(4) BSC Phönix          24 / 12481

                                                           5.(5) Tyrolia 2                19 / 12077

                                                           6.(6) Black Jack 2         14 / 12374

                                                           7.(7) Bowling4You        12 / 11973       

                                                           8.(8) Stadlau 3                8 / 11424

 

Resümee:      Auch heute können wir auf unsere Leistung mit Recht stolz sein. Mehr als 216 Mannschaftsschnitt muss man erst einmal umhauen. Der zweite Tagesrang war nicht zwingend zu erwarten. Obwohl das Ergebnis keinen Vergleich scheuen muss, schlichen sich auch heute wieder zu viele Sparefehler ein.

In der Tabelle konnte sich heute das Spitzentrio etwas absetzen.

Bis bald

Walter

mailto:wafi@chello.at