TYROLIA AM BALL – unter diesem Titel berichtet Walter Fiala über diverse Veranstaltungen.

 

2. Landesliga 5er Herren 2010/11 – 5. Runde, 30.01.2011, Prater

 

Die Bedingungen:      Die gewohnt freundlichen Bahnen im Prater: für alle Spieler bei entsprechendem Tempo viel Platz, viele Linien möglich. Die Rechtshänder mussten aufgrund des „Massenverkehrs“ rund um die 7. bis 10. Latte natürlich entsprechend deutlicher nachkorrigieren als die Linken. In der Halle war es im Bahnenbereich überraschend kühl – ist aber sympathischer, als wäre es zu warm gewesen. Die üblichen Verdächtigen waren in guter Spiellaune.

Unser Spiel:     Felix Weissensteiner war heute leider durch eine Verkühlung gesundheitlich angeschlagen, daher war folgende Aufstellung keine Überraschung: Helmut Weissensteiner, Roland Horak, Heini Bittner, Walter Fiala, Martin Liftenegger. Guter Start gegen Black Jack auf 11/12. In einer recht ausgeglichenen Partie konnten wir mit 1041 zu 1005 den ersten Siegpunkt einfahren. Das favorisierte Cosmos-Team (Tageshöchstspiel 1153 gleich im ersten Match) war mit 1074 zu 966 auf 13/14 zu stark. Auch die Gelben hatten wir heute nicht im Griff, obwohl mit etwas mehr Glück wesentlich mehr möglich gewesen wäre. Letztlich standen 998 zu 1021 zu Buche. Auf unseren Heimbahnen 15/16 bekamen wir es jetzt mit dem Team Bowling4You zu tun, wobei uns der heute ganz ausgezeichnet disponierte Günter Weiss mit 278 das Leben mehr als schwer machte. Mit einer guten Leistung konnten wir mit 1054 gegenüber exakt 1000 zwar gewinnen, aber hätte der zweite Linke im gegnerischen Team, Kurt Weiss, mit 12 guten Gasseneingängen nicht verblüffende achtmal nur einen 9er-Anschub geschafft, wäre es sicher mehr als eng geworden. Die Phönix-Jungs haben wir zum Tagesabschluss auf 11/12 mit 982 zu 942 in die Schranken gewiesen – die durch ungestümes Spiel verursachten vielen offenen Frames des Gegners haben uns dabei sehr geholfen. Alles in allem heute ein recht guter Auftritt für uns, aber in unserer Heimhalle könnten wir wesentlich mehr.

eimh

 

Unsere Ergebnisse im Detail (R = Reserve):

 

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5

Serie

Schnitt

Weissensteiner Helmut

208

184

227

217

195

1031

206,200

Horak

183

203

182

203

161

932

186,400

Bittner

213

224

174

247

207

1065

213,000

Fiala

193

167

211

216

211

998

199,600

Liftenegger

244

188

204

171

208

1015

203,000

Pittesser

182 R

182 R

237 R

224 R

144 R

969

193,800

Langer

190 R

185 R

205 R

156 R

186 R

922

184,400

Team-Ergebnis

1041

966

998

1054

982

5041

201,64

Gegner

BJB

Cosmos

Strike

Bowl4You

Phönix

 

 

Ergebnis Gegner

1005

1074

1021

1000

942

5042

 

Punkte

1

-

-

1

1

3

103,41 PP

Die anderen und die Tagesbesten:      Drei der sechs Teams über 200 Mannschaftsschnitt, Ligafavorit Cosmos weit voran. Cosmos 5392 Pins (215,6 Schnitt) und 4 Punkte vor Strike & Spare (5052/3) und Tyrolia (5041/3). BJB schaffte mit 4991 ebenfalls 3 Siege, BSC Phönix mit 4926 war 2x erfolgreich und das Team Bowling4You blieb mit guten 4970 Pins heute punktelos.

Die Bestserien: Günter Weiss übertrumpfte mit 1244 (245-247-257-278-217 à 248,8 Schnitt) heute alle. Nach seinen Aussagen ist es ihm „endlich einmal wieder gelungen, die Trainingsleistungen im Wettkampf umzusetzen“. Bravo und nochmals Gratulation zu dieser feinen Leistung!

Leo Grundschober 1219 (278 im 1. und 258 im 5. Spiel), Walter Rieger 1145, Hans Had 1121 (253 im 5.) und Roland Fürbacher 1119 (265/2.) ließen sich auch nicht lumpen. Weiters noch Markus Witura 1082 (261/1.), Günter Schroll 1070 (256/3.), Heini Bittner 1065, Walter Domin 1055, Martin Pfeifer 1051, Thomas Schäfer 1041 und Helmut Weissensteiner 1031 deutlich über 200 Schnitt.

Im Team sah es so aus: Cosmos 1153 im 1. und 1118 im 4. Spiel, Strike 1078 im 2., Bowling4You 1053 im 1. und 1054 im 4. Spiel.

Die Tabelle nach der 5. Runde:

1.(1) Cosmos    524,44 PP

2.(2) BJB          512,48              Rückstand        11,46 PP

3.(3) Tyrolia      502,41                                     22,03

4.(4) Strike        499,03                                     25,41                                      

5.(5) Phönix      485,49                                     38,45

6.(6) Bowl4You 476,15                                     48,29

Resümee:      Die Tabelle in der Reihenfolge nach wie vor unverändert, aber durch das gute Cosmos-Ergebnis von heute etwas „gestreckt“. Man könnte annehmen, dass die Frage des Aufstiegs in die Wiener Liga fast beantwortet scheint.

Bis bald

Walter

mailto:wafi@chello.at