TYROLIA AM BALL – unter diesem Titel berichtet Walter Fiala über diverse Veranstaltungen.

1. Klasse A Herren 5er – 2. Runde 2007-08, 07.10.2007, Post

Die Bedingungen: Nachdem ich im Moment so gar nicht und in keiner Halle zu einem für mich befriedigenden Spiel finden kann, fällt es mir ein bisschen schwer, die heutigen Post-Bahnen halbwegs verlässlich zu beschreiben. Ich konnte probieren was ich wollte und hinspielen, wo ich wollte, das ersehnte "Strike-Gefühl" kam nie auf. Mir passte die Relation Vorrutsch zu Finish nicht. Mir war das Finish zu stark. Früher hätte ich gesagt: die Bahnen waren mir zu trocken. Das stimmte aber auch wieder nicht, weil es auch leicht passieren konnte, dass Bälle einfach "liegen blieben" oder durchrutschten. Im Handumdrehen stellten sich viele Spieler immer wieder überraschend Splits auf, wenn der Ball bis kurz vor den Pins scheinbar auf Kurs war. Im Hintergrund raunte man etwas von Reverse-Block. Kann ich auch nicht bestätigen, aber wie gesagt: meine Form…

Unser Spiel: Mit unserer Aufstellung Bittner-2x Weissensteiner-Schoppik-Sehnal hat Heinrich die richtige Wahl getroffen. Im etwas zähen Startspiel gegen Strike und Spare gelang auf 17/18 ein mühevolles 923 zu 900. Dann folgte unser bestes Spiel des Tages, gleichzeitig das Tageshöchstspiel der Liga: mit 1046 : 934 konnten wir uns gegen Kobra auf 21/22 klar durch- und gleichzeitig vom Feld etwas absetzen. Zurück auf 17/18, konnten wir die indisponierten Spezi Strikers sehr deutlich mit 941 zu 764 bezwingen. OMV war auf 19/20 mit 935 zu 841 auch eher leicht zu packen, aber im Schlussspiel gegen Pegasus wurde es so richtig eng: erst im 10er-Frame mit Josef Sehnals letztem Ball war der hauchdünne 902 zu 900-Sieg "zuhause".

Unsere Ergebnisse im Detail (R = Reserve):

 

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5

Serie

Schnitt

Bittner

167

201

200

171

215

954

190,800

Weissensteiner Felix

149

224

185

211

182

951

190,200

Weissensteiner Helmut

179

196

182

159

152

859

171,800

Schoppik

221

207

217

213

185

1043

208,600

Sehnal

216

215

157

181

168

937

187,400

Fiala

131 R

178 R

189 R

180 R

173 R

851

170,200

Schindler

175 R

144 R

180 R

-

-

499

166,333

Team-Ergebnis

923

1046

941

935

902

4747

189,88

Gegner

Strike

Kobra

Spezi

OMV

Pegasus

   

Ergebnis Gegner

900

934

764

841

900

   

Punkte

1

1

1

1

1

5

99,47 PP

Die Anderen und die Tagesbesten: Bestes Team des Tages waren heute eindeutig wir: 4747 Pins (189,88 Schnitt) und alle 5 Siegpunkten. Strike & Spare folgte mit 4667/3 vor OMV 4434/2 und Kobra 4402/1. Pegasus war mit 4308/2 noch deutlich vor Schlusslicht Spezi Strikers (4214/2).

Im 2. Spiel gegen Kobra schafften wir mit 1046 Pins das Tageshöchstspiel. In unserer Liga gab es heute nur 2 Spieler mit 200+ Schnitt: weit voran der glänzend disponierte Hans Had mit 1137 Pins (227,4 Schnitt). Unser Fredi Schoppik war mit hervorragenden 1043 Pins der 2. Top-Spieler des Tages.

Die Tabelle nach dem 2. Spieltag:

1.(3) Tyrolia 196,39 PP

2.(4) Strike 190,27 Rückstand 9; 6,12 PP

3.(2) OMV 189,41 9; 6,48

4.(1) Pegasus 187,18 9; 9,21

5.(5) Kobra 178,07 18,32

6.(6) Spezi 168,29 28,10

Resümee: Gut gelaufen für uns, aber wir werden uns auf dem kleinen Polster in der Tabelle nicht ausruhen.

Bis bald

Walter