TYROLIA AM BALL – unter diesem Titel berichtet Walter Fiala über diverse Veranstaltungen.

 

Wr.Liga 5er Herren 2006/07 – 3. Runde, 05.11.2006, Plus

 

Die Bedingungen:      Die üblichen Bahnenverhältnisse in der Verbandshalle: akzeptabler Vorrutsch, scharfes Finish. Kurz: “vernünftige“ Bahnen. Aus der Sicht des Rechtshänders hatte man viel Platz. Von etwa Latte 5/6 bis 12/15 war anfangs fast jede Linie spielbar. Nach bereits 2 Spielen wurde es langsam mühsamer, weil alle Bälle zu früh griffen und sich das Finish zunehmend „gestreift“ zeigte. Im Abschlussspiel war es für Rechtshänder schon eher die Ausnahme, wenn die rechte Gasse getroffen wurde.

Unser Spiel:   Unsere Startformation Bittner - die Weissensteiner´s – Fiala - Peter Langer hatte Black Jack zum Gegner. Das Spiel ging 921 zu 968 verloren, wäre aber zu gewinnen gewesen. Dann gleich gegen Unistahl: mit 1003 zu 946 hatten wir überraschend das bessere Ende für uns. Leider der einzige Tagessieg, wie sich herausstellen sollte. Heini nahm jetzt Benny ins Team, und zwar für Peter, der heute so gar nicht sein Spiel aufbauen konnte. Gegen BSC Phönix HW 17 waren wir mit 925 zu 1024 chancenlos. Auch Etoile war mit 850 : 969 ebenso unerreichbar, wie im Schlussmatch Casino mit 885 : 1012.

Ab dem 4. Spiel konnten wir fast durchwegs mit den Bahnen nicht so recht etwas anfangen.

Schade – wäre heute möglich gewesen, in der Tabelle etwas näher heran zu kommen

Unsere Ergebnisse im Detail (R = Reserve):

 

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5

Serie

Schnitt

Bittner

215

225

231

168

179

1018

203,600

Weissensteiner Helmut

199

195

188

           179

           160

921

184,200

Weissensteiner Felix

165

180

178

147

           214

884

176,800

Fiala

193

235

162

           187

           144

921

184,200

Langer Peter

149

168

161 R

       208 R

193 R

879

175,800

Schoppik

168 R

       182 R

        176 R

       223 R

        169 R

918

183,600

Horna

179 R

       165 R

162 R

       175 R

165 R

846

169,200

Hochstöger

156 R

       190 R

166

169

188

869

173,800

Team-Ergebnis

921

1003

925

850

885

4584

183,36

Gegner

BJB

Unistahl

HW 17

Etoile

Casino

 

 

Ergebnis Gegner

968

946

1024

969

1012

4919

196,76

Punkte

-

1

-

-

-

1

   92,34 PP

Die Anderen und die Tagesbesten:      Stärkstes Team diesmal Black Jack mit 5073 Pins (knapp 203 Schnitt) und als eine von zwei Mannschaften mit einem Schnitt 200+ und 4 Tagessiegen. Etoile dank Leo Grundschober mit 5028/3,5 am zweiten Tagesrang. Gefolgt von BSC Phönix HW 17 (4928/3), Unistahl (4915/2) und Casino mit 4690/1,5. Unser Ergebnis (4584/1) war heute wieder zu wenig. 

Die höchsten Serien:  Bester Mann Leo Grundschober mit 1177 Pins (235,4 Schnitt, mit dem Tageshöchstspiel 269 im 2. Spiel), vor Walter Gonaus (1120), Rudi Friess (1114 mit 263 im letzten Spiel) und Thomas Gross (1107 mit 260 im Startspiel). Weiters noch: Berti Lang mit 1054, Heini Bittner 1018,  Michi Loos 1016 und Niki Schröder 1005. Also die übliche bescheidene 200er-Ausbeute in der Plushalle.

Die Tabelle nach dem 3. Spieltag:

1. Etoile            318,10 PP

2. BJB              317,17              Rückstand          0,43 PP

3. Unistahl        315,44                                       2,16

4. HW 17          307,22                                     10,38

5. Casino          300,49                                     17,11

6. Tyrolia          295,26                                     22,34

Resümee:      Die Plätze in der Tabelle sind bezogen: knappes Führungstrio, etwas auseinander gezogene 2. Tabellenhälfte. Etoile ausgerechnet nach der Plushalle überraschend Tabellenführer. Mittlerweile ist unser Rückstand auf mehr als 5 Punkte angewachsen. Noch erträglich - die Rettung ist aber noch immer greifbar. Wir werden es versuchen.

Bis bald

Walter