TYROLIA AM BALL – unter diesem Titel berichtet Walter Fiala über diverse Veranstaltungen.

 

1. Klasse Herren 2005/06 – 2. Runde obere Play-Off-Gruppe, 19.02.2006, Prater

 

Die Bedingungen:      Highscore-Bahnen. Sportlich wertlos.

Unser Spiel:   Wieder zwei unserer Leistungsträger nicht verfügbar (Heini Dostal dienstlich verhindert, Josef Sehnal auf Kur), aber unsere Leistungsdichte ist einer der Vorteile in der Liga. Unsere Startmannschaft, die heute auch komplett durchspielte: Hochstöger-Bittner-Weissensteiner-Schoppik-Fiala. Gegen Future-BTA gelang uns ein Start nach Wunsch: anfangs keine Sparefehler und Felix, Alfi und ich eröffneten mit Vierling. Alfi Schoppik hatte den längsten Atem und scorte das Tageshöchstspiel mit 279. Nach zwei glücklichen Strikes zum Auftakt fand er seine „Furche“ und konnte das weidlich ausnützen. Wir spielten gut mit, daher 1097 zu 977. Nicht schlecht. Im zweiten Spiel gegen die Gambler lief es ähnlich gut. 1027 zu 943. Gegen Unistahl auf den Randbahnen 17/18 noch eine kleine Steigerung: 1099 zu 969. Heini und Benny hatten vor dem Spiel die Plätze getauscht, nachdem Benny heute aufgrund seiner hohen Ballrotation nicht so ganz in die Gänge kommen wollte. Alle fünf mit Spielen 200+.

Gegen den Tabellenführer Cumberland entwickelte sich dann ein interessantes Spiel, wobei wir diesmal den glücklicheren Pinfall hatten und letztendlich deutlich gewinnen konnten (1008 : 948). Im Schlussspiel riss etwas der Faden. Frame 9 mit 3 Strikes und 2 Spares ließ uns nochmals hoffen, weil auch Strike und Spare nicht mehr viel mit den bereits „kaputten“ Bahnen anfangen konnte und ums Überleben kämpfte. Es kam aber nicht wie erhofft. 3 offene Frames und ein dadurch leider noch deutliches 962 zu 1008.

Unsere Ergebnisse im Detail (R = Reserve):

 

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5

Serie

Schnitt

Bittner

225

226

244

200

205

1100

220,000

Hochstöger

178

190

206

             196

           213

983

196,600

Weissensteiner

212

175

235

197

           160

979

195,800

Schoppik

279

201

210

             189

192

1071

214,200

Fiala

203

235

204

226

192

1060

212,000

Schindler

172 R

179 R

201

-

-

552

184,000

Langer

170 R

        220 R

        142 R

-

-

532

177,333

Team-Ergebnis

1097

1027

1099

1008

962

5193

207,72

Gegner

FutureBTA

Gambler

Unistahl

Cumberland

       Strike

 

 

Ergebnis Gegner

977

943

969

948

1008

 

 

Punkte

1

1

1

1

-

4

107,43 PP

Die Anderen und die Tagesbesten:      Unser Team war heute am stärksten: 5193 Pins (207,72 Schnitt) und 4 Siegpunkte. Dahinter Strike & Spare mit 5081/2 und Future BTA 1 mit 5004/3. Diese 3 Teams über 200 Schnitt. Unistahl erreichte 4982/2, Cumberland 4918/2 und die Gambler 4812/2.

Die besten Einzelspieler: Robert Fürst (Future BTA) 1142, Heini Bittner 1100, Alfi Schoppik 1071, Christian Provaznik (Strike) 1070, Paul Valla (Cumberland) 1068, ich selbst mit 1060 und Heinz Kalvoda (Strike) 1059. Weitere 200+-Serien: Günter Weiss (Cumberland) 1047, Hans Had (Strike) 1041, Alex Lagler (Future BTA) 1030 und die 3 Unistahler Robert Reiter 1020, Martin Pfeifer 1015 und Robert Halda 1012.

Die Tabelle nach dem 2. Spieltag:                                                   

1.(2) Tyrolia 1                597,39 PP                                                      

2.(1) SC Cumberland     593,12              Rückstand        04,27

3.(3) Strike & Spare 1    589,05                                     08,34               

4.(4) Future BTA 1         586,28                                     11,11               

5.(5) Unistahl 2             584,42                                     12,47               

6.(6) Gambler                558,46                                     38,43                          

Resümee:      Unter Ausnützung des Heimvorteils (?) haben wir uns die Tabellenführung zurück erobert. Dass wir unsere neuerlichen Ausfälle von Topspielern so gut überstanden haben, spricht für uns. Nach wie vor können 5 Teams hoffen.

Bis bald

Walter