Irish Open Championship 2003

 

Unlängst war die mit 16 Nationen, 64 Damen / 189 Herren besetzten Irish Open.

 

Modus:  2 x 4 Spiele Grunddurchgang, die besten 72 Herren, 36 Damen qualifizieren sich für die Zwischenrunde, in der sich in weiteren 4 Spielen die besten 36 Herren / 18 Damen mit nochmals 4 Spielen für das Round Robin der besten 10 Herren / 8 Damen qualifizieren. Davon die besten 4 sich im Step - Ladder beweisen.

 

Ölung:  Lt. Mechaniker waren 42 Fuß und eine unbekannte Menge an Öl auf der Bahn. Unsere Meinung war: max 35 auf 38 auslaufend. 1 - 5 Board sehr glatt, dann jede beliebige Linie zu spielen, jedoch sehr schwerer Pinfall. Dies zu erkennen an den relativ niedrigen Ergebnissen speziell bei den Damen.

Fazit:  Sehr genaues und direktes Spiel wurde verlangt.

 

Zu unserem Spiel:  Da Helmut stark Grippegeschwächt spielen musste, erklärt dies sein Ergebnis. Ich hatte allerdings jede Chance unter die besten 8 Damen zu kommen, habe mir aber aufgrund meiner zahlreichen Sparefehler den Einzug um 26 Pin vermasselt! Ich musste mich damit mit dem 11. Platz zufrieden geben.

 

Step - Ladder:  Kirsten Penny gewann vor ihrer Freundin Lisa John, beide England.

                      3.) Laura Rhoney - (Scotland)

                      4.) Bettina Lund - (Dänemark)

 

                       Paul Evans - England vor Sverre Lund - (Norwegen)

                      3.) Marcel von der Bosch - (Holland)

                      4.) Alan Gibbons - (Irland)

 

Schlusswort:  Dieses Turnier ist geprägt von lustigen Irren und freundlicher Atmosphäre. Trotzdem das Preisgeld nicht gerade hoch ist, ist dieses Turnier eine Reise wert!

 

mit sportlichen Grüssen

 

Doris